Zum Hauptinhalt springen

Rollladen

Innovative Architekten haben erkannt, dass Rollladen-Systeme nicht nur Komfort im Haus bringen, sondern auch eine ästhetische Komponente haben und in der Architektur gezielt als Stilelemente eingesetzt werden können. Dies gilt insbesondere auch für öffentliche Gebäude, da diese oft im Zentrum des städtischen und dörflichen Lebens stehen. Rollladen wirken modern und ergeben durch ihre schlichte und elegante Form eine klare Linie am Objekt. Sie können durch ihre leicht gebogene Form als gestalterisches Element in zahlreichen Standard- und Spezialfarben eingesetzt werden und runden ein Fassadenbild auf ideale Weise ab.

Rollladen im Schlafzimmer

Die innere Uhr, der Wach-Schlaf-Rhythmus des Menschen wird vom Sonnenlicht und den eigenen Genen bestimmt. Soziales Verhalten, Schichtarbeit, Jetlags, Powernap, Mittagsschlaf bei Kindern oder altersbedingte Schlaflosigkeit lässt die innere Uhr bei jedem etwas anders ticken.

Mit dem Schlafhormon Melatonin leitet die innere Uhr des Menschen den Nachtrhythmus ein. Das passiert meist abends, wenn es dunkel ist. Wenn die Zirbeldrüse im Gehirn Melatonin ausschüttet, wird man müde. Solange man schläft, produziert die Zirbeldrüse das Schlafhormon weiter, frühmorgens um drei Uhr ist die Ausschüttung am höchsten. Natürlicherweise stoppt erst das Tageslicht die Melatonin Produktion und man wird wach. Deshalb empfehlen Schlafmediziner eine komplette Abdunkelung durch Rollläden, die beim ersten Tageslicht automatisch ganz heraufgelassen werden sollten.

Licht ist der stärkste Zeitgeber für die innere Uhr des Menschen. Schlafmediziner unterscheiden denn auch zwischen den beiden Schlaftypen Lerchen und Eulen. Für Frühaufsteher und auch für Nachtaktive ist eine gute Abdunkelung im Schlafzimmer wichtig. Experten empfehlen regelmässige Schlafportionen von rund acht Stunden. «Schlafverhinderer» wie Licht und Lärm können mit Rollläden effizient draussen gehalten werden.

Rollladen im Erdgeschoss

Unabhängig von der Tages- oder Jahreszeit wird in der Schweiz rund alle acht Minuten eingebrochen. Gemessen an der Bevölkerungszahl gibt es in keinem anderen europäischen Land mehr Einbrüche pro Einwohner als bei uns. Die Diebe benötigen kaum 30 Sekunden, um ins Haus zu gelangen. Sicherheits-Schwachstellen im Gebäude sind Fenster oder Terrassentüren im Erdgeschoss. Mit Rollläden lassen sich diese Schwachstellen effizient und einfach sichern. Mit Rollladen-Systemen wird Ihr Heim tagsüber, wenn niemand zuhause ist und in der Nacht wenn Sie schlafen zum sicheren Ort. Auch während der Urlaubszeit bleibt Ihr Zuhause gesichert.